Kolloidales Gold

Das Gold gehört zur Gruppe der Edelmetalle, die als reines Metall in der Natur vorkommt und stammt ursprünglich von dem lateinischen Wort Aurum ab, dass so viel bedeutet wie: das Helle oder das Gläserne!

 

Als kolloidales Gold bezeichnet man winzige Goldpartikel, die in destilliertem Wasser gelöst "genauer: suspendiert" sind.

 

Die kolloiden Goldpartikel sind elektronisch aufgeladen und stoßen sich gegenseitig ab. Wegen dieser Ladung sinken sie nicht - wie andere Partikel - zu Boden, sondern halten sich gegenseitig in einem Schwebezustand.

 

 

 

Heute ist bekannt, dass der Informationsfluss im menschlichen Körper vom Fluss der Elektronen abhängt. Viele wichtige Funktionen bauen darauf auf. Kolloidales Gold kann die elektrischen und in der weiteren Folge auch die magnetischen Eigenschaften des Körpers beeinflussen. So kann kolloidales Gold ausgleichend auf ein gestörtes elektrisches Potential im Körper wirken. Besonders entlang der Wirbelsäule. Das spürbare Ergebnis ist mehr innere Balance und Wohlbefinden. Körperlich wie psychisch.

 

Wirkungskreis von kolloidalem Goldwasser

  •          Aktiviert und harmonisiert das Drüsensystem
  •         Fördert die Konzentration und Kreativität
  •          Bei Energiemangel
  •          Bei Gelenk- und Gliederschmerzen
  •          Bei Depression
  •          Bei Nervosität
  •          Entzündungshemmend

Das Gold gehört zur Gruppe der Edelmetalle, die als reines Metall in der Natur vorkommt und stammt ursprünglich von dem lateinischen Wort Aurum ab, dass so viel bedeutet wie: das Helle oder das Gläserne!

 

Als kolloidales Gold bezeichnet man winzige Goldpartikel, die in destilliertem Wasser gelöst "genauer: suspendiert" sind.

 

Die kolloiden Goldpartikel sind elektronisch aufgeladen und stoßen sich gegenseitig ab. Wegen dieser Ladung sinken sie nicht - wie andere Partikel - zu Boden, sondern halten sich gegenseitig in einem Schwebezustand.

 

Heute ist bekannt, dass der Informationsfluss im menschlichen Körper vom Fluss der Elektronen abhängt. Viele wichtige Funktionen bauen darauf auf. Kolloidales Gold kann die elektrischen und in der weiteren Folge auch die magnetischen Eigenschaften des Körpers beeinflussen. So kann kolloidales Gold ausgleichend auf ein gestörtes elektrisches Potential im Körper wirken. Besonders entlang der Wirbelsäule. Das spürbare Ergebnis ist mehr innere Balance und Wohlbefinden. Körperlich wie psychisch.

 

Wirkungskreis von kolloidalem Goldwasser

  •          Aktiviert und harmonisiert das Drüsensystem
  •         Fördert die Konzentration und Kreativität
  •          Bei Energiemangel
  •          Bei Gelenk- und Gliederschmerzen
  •          Bei Depression
  •          Bei Nervosität
  •          Entzündungshemmend uvm.

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber ist ein wirkungsvolles

Breitspektrum-Antibiotikum.

 

Alle einzelligen Parasiten werden sofort abgetötet (das sind Pilze, Bakterien und Viren). Parasiten benötigen für ihren Sauerstoffwechsel ein bestimmtes Enzym.

 

Dieses Enzym wird durch kolloidales Silber blockiert. Gesunde Zellen und gesundheitsfördernde Bakterien werden nicht geschädigt. Das Immunsystem wird gestärkt.

 

 

 

Wirkungskreis von kolloidalem Silberwasser

Innere Anwendung:

  • ·         Im Verdauungstrakt
  • ·         Viren (wie Grippe, Erkältung)
  • ·         Überlastung des Immunsystems
  • ·         Blasenentzündung uvm.

Äussere Wirkungsbeispiele bei:

  • Hautausschlägen
  • geschlossene Ekzeme: die Haut mit kolloidalem Silber einreiben
  • offenen Wunden: den Wundbereich mit kolloidalem Silber einsprühen
  • Druckempfindlichen Verletzungen
  • Sonnenbrand
  • Pickeln
  • Furunkeln oder schlecht heilenden Wunden